Die Autorin und Wissenschaftsjournalistin ROSEMARIE BENKE-BURSIAN heißt Sie herzlich willkommen
    Die Autorin und  Wissenschaftsjournalistin                   ROSEMARIE BENKE-BURSIAN                          heißt Sie herzlich willkommen         

Cookies & Co. für Hunde

Selbst kochen für Vierbeiner

 

Rosemarie Benke-Bursian

 

Seitenzahl 176

Einband Hardcover

ISBN 978-3-86766-259-8

 

 

 

 

 

 

 

>> garant Verlag GmbH

>> Amazon

--------------------------------------------------------------------------------------
In meinem "
Büchershop" finden Sie weitere Online-Buchläden,
die dieses Buch vorrätig halten
-------------------------------------------------------------------------------------

Haben Sie Interesse, eine Rezension zu schreiben?
Dann melden Sie sich über das Kontaktformular bei mir.

Klappentext:

-------------------------------------------

 

Hunde-Cookies machen Hund und Herrchen gleichermaßen Spaß. Für den eigenen Hund zu kochen stärkt die Bindung zwischen Hund und Besitzer und sorgt für Abwechslung im Futternapf. Und das Beste daran: Sie wissen, was drin ist, können auf ungesunde Zutaten verzichten und das Leckerli den Bedürfnissen und Vorlieben Ihres Hundes anpassen.

 

Nachdem Sie die wichtigsten Fakten über eine gesunde Hundeernährung und -fütterung, wie z. B. die richtige Futterzusammensetzung, spezielle Ernährungsbedürfnisse, Unverträglichkeiten und Allergien, kennengelernt haben, zeigen zahlreiche Rezepte –- von schnell und unkompliziert bis hin zu Leckerlis für besondere Anlässe -–, wie einfach und abwechslungsreich es ist, seinem Hund etwas Gutes zu tun.

Zusatz-Beschreibung vom Verlag:

-------------------------------------------

 

Ob Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder Halloween - Anlässe zum Schenken gibt es viele, und über Selbstgemachtes freut sich der Beschenkte oft am meisten. Noch mehr Freude bereitet es, wenn es sich dabei um herrliche Köstlichkeiten handelt, die frisch aus dem Backofen kommen.

Eine abwechslungsreiche Auswahl kreativer Rezeptideen wie Plätzchen, Cupcakes, Muffins und vieles mehr hilft Ihnen dabei, für jeden Anlass und Geschmack das Richtige zu finden.

Damit Ihre leckeren Geschenke schon auf den ersten Blick begeistern, erhalten Sie zudem viele Tipps für eine ansprechende Verpackung.

Inhalt:

-------------------------------------------

Gute Ernährung für gesunde Hunde
1. Natürliche Ernährung des Wolfes
2. Gesunde Ernährung des Hundes
    2.1. Anpassung an die wölfische Ernährung?
    2.2. Hunde vertragen viele Ernährungsarten    
3. Fütterung: Wie, wo, wann, wie oft?
    3.1. Der richtige Futterplatz
    3.2. Ein paar Worte zum Fressnapf
    3.3. Zwei- bis mehrmals täglich füttern     
    3.4. Fastentag - pro und contra
4. Gesunde Ernährung: Wie viel und was?
    4.1. Die richtige Futterration
    4.2. Allgemeines zur Futterzusammensetzung
5. Der individuelle Bedarf
    5.1. Kleine und große Hunde
    5.2. Besonders aktive Hunde
    5.3. Trächtige und säugende Hündinnen
    5.4. Welpen und Junghunde
    5.5. Alte Hunde
    5.6. Unter- und übergewichtige Hunde
6. Unverträglichkeiten, Allergien und Gifte
    6.1. Speisen, die begrenzt gefüttert werden können
    6.2. Potentiell allergene / unverträgliche Speisen
7. Fütterungsarten und Futterangebote
    7.1. Fertigfutter
    7.2. Barfen
    7.3. Vegetarische / vegane Ernährung
    7.4. Abwechslungsreiche Ernährung
    7.5. Selbstzubereitung
Leckere Rezepte zum Ausprobieren
1. Leckerli besonders mühelos und schnell zubereitet
    1 - Einfache Getreide-Leckerli
    2 -  Apfel-Birnen-Leckerchen mit Babymus
    3 - Kinderleichte Karottenkugeln
    4 - Fixer Hundekuchen mit Fertigfutter
    5 - Geflügel-Kugeln - leicht und lecker
2. Fleischlose Leckerli für Zwischendurch
    6 - Getreide-Coockies
    7 - Süße Apfel-Hafer-Muffins
    8 - Obst-Honeys
    9 - Bananen-Apfel-Chips
    10 - Hunde-Müsliriegel
    11 - Mais-Bananen-Crispies
    12 - Möhren-Bananen-Kücherl
    13 - Kürbistaler  
    14 - Zuchini-Feta-Schnitten
    15 - Vegetarische Fitnesskekse
    16 - Quark-Ingwer-Hundekuchen
    17 - Käsecracker
    18 - Hunde-Käsekuchen
    19 - Knäckebrot-Gebäck mit Parmesan
    20 - Parmesan-Häppchen
    21 - Ziegenkäse-Taler mit Feigen
    22 - Knusper-Tofu
3. Belohnungshappen mit Fleisch, Wurst, Geflügel, Innereien
    23 - Rinder-Frikadellen
    24 - Herzhafte Lamm-Happen
    25 - Wurstbeißer
    26 - Kartoffelplätzchen mit Speck
    27 - Pikante Kartoffelplätzchen
    28 - Mais-Möhren-Krustis mit Putenfleisch
    29 - Süßkartoffel-Bröckchen mit Ente
    30 - Geflügelwürfel mit geriebenem Möhrchen
    31 - Leckere Leber-Nieren-Snacks
    32 - Leberwurst-Makronen
    33 - Herzige Hähnchenkekse mit Kohlrabi
    34 - Schmackhafte Lungen-Rauten
    35 - Pansen-Plätzchen
4. Leckerli - Abwechslung mit Fisch
    36 - Thunfisch-Stangen
    37 - Lachs-Spinat-Burger oder -Klößchen
    38 - Rotbarsch-Ringe
    39 - Fisch-Kipferl
5. Leckerli vilefach variierbar
    40 - Quark-Bällchen - immer wieder anders
    41 - Lieblingskekse
    42 - Hackbällchen mit Spaghetti
    43 - Hundepfannkuchen mit „Geschmack“
6. Besondere Leckerli, die allen schmecken
    44 - Bio-Küchle
    45 - Vegane Soja-Leckerchen
    46 - Getreidefreie Hühnerhaufen
    47 - Süße Kekse ohne Gluten
    48 - Glutenfreie Rindfleischbissen
    49 - Leckerli-Bruch mit Hammel oder Pferd
    50 - Zahnfreundliche Biskuits
    51 - Trockenfleisch aus dem Backofen
7. Leckeres für den Futternapf
    52 - Schnelle Fertig-Pizza mit Dosenfutter
    53 - Variables Grundrezept mit Fleisch
    54 - Vollwert-Futter mit Rind für die Hauptmahlzeit
    55 - Wandlungsfähiges Futter mit Huhn
8. Besondere Leckerli für besondere Anlässe
    56 - Festtags-Schnecken
    57 - Ein tolles Geschenk: Zwieback-Pralinen
    58 - Vollkornkekse für die Hundeparty
    59 - Der besondere Hunde-Geburtstagskuchen
    60 - Hunde-Weihnachtsplätzchen mit viel Honig

 

Leseprobe:

-------------------------------------------

Gute Ernährung für gesunde Hunde
Keine Frage, die Gesundheit des Hundes hängt nicht zuletzt von seiner Ernährung ab. Entsprechend beschäftigen sich sowohl frische  als auch langjährige Hundehalter mit der Frage, welches Futter für den Hund das beste wäre. Die Antworten darauf sind vielfältig und je nach Grundhaltung des jeweiligen Beraters und Experten werden bestimmte Ernährungsformen als besonders vorteilhaft und wertvoll herausgestellt, wenn nicht gar als einzig richtige Art bezeichnet, während diverse andere als nicht artgerecht oder sogar krankmachend bezeichnet werden.
Doch was ist artgerecht?

 

 

1. Natürliche Ernährung des Wolfes
Hunde stammen vom Wolf ab und bilden mit ihnen sowie den Füchsen, Wildhunden, Schakalen und Kojoten die Familie der Hunde (Caniden). Caniden zählen zu den Raubtieren, (Carnivora), welche größtenteils Beutegreifer sind und Fleisch fressen aber nicht zu verwechseln sind mit den als Carnivore bezeichneten Fleischfressern.
Mit diesen Begrifflichkeiten wird nicht selten die natürliche Ernährung des Hundes als die eines reinen Fleischfressers begründet. Dabei macht die Zugehörigkeit zu den Raubtieren eine Art noch lange nicht zu einem Fleischfresser. Viele Raubtiere fressen zusätzlich Pflanzen und manche gehören, wie der Bär, zu den typischen Allesfressern (Omnivore). Wieder andere sind , wie der Koala, sogar reine Pflanzenfresser.
Die wissenschaftliche Eingliederung in die Ordnung der Raubtiere macht sich allein anhand diverser Körpermerkmale - Fell Krallen, ein bestimmtes Gebiss - fest, während die Ernährung dabei keine Rolle spielt.
Die Einteilung in Fleisch-, Alles- und Pflanzenfresser ist eine sehr künstliche, denn eine echte bzw. wissenschaftliche Trennung zwischen diesen Gruppen ist gar nicht möglich. So versammeln sich unter der Bezeichnung Fleischfresser einfach alle Lebewesen, die sich überwiegend von Fleisch ernähren, aber nicht unbedingt ausschließlich. Zu ihnen zählen damit so unterschiedliche Arten wie Tiger, Igel und fleischfressende Pflanzen. Die regelmäßige Aufnahme von zusätzlicher pflanzlicher Nahrung ist dabei für viele Fleischfresser ganz natürlich. Zu den Raubtieren, die dem Klischee eines (fast) reinen Fleischfressers entsprechen, gehören unter anderem Katzen.
Caniden gehören nicht dazu. Der Fuchs ist ein typischer Allesfresser und auch der Wolf frisst nicht nur Muskelfleisch. Schon von seinen Beutetieren - Bisons, Rehe, Hirsche, Elche, Wildschweine, Lämmer, Kaninchen u.v.m. - frisst er auch diverse Innereien, Knorpel sowie Knochen und Sehnen. Außerdem frisst er den Darm samt Inhalt (nicht aber den Magen, wie fälschlicherweise oft angegeben!) und damit vorverdaute pflanzliche Kost. Zu seinen Beutetieren gehören regelmäßig auch Kleinsäuger wie Mäuse, die er dann mit Haut und Fell verschlingt, sowie Vögel, Fische und auch Würmer und Insekten. Aas wird von ihm ebenfalls nicht verschmäht. Daneben stehen Gräser, Kräuter, Blätter, Pilze, Samen, Wurzeln, Beeren und Feldfrüchte auf seinem Speiseplan - und das nicht nur zur Notzeit. Selbst der Kot von Pflanzenfressern, der besonders ballaststoffreich ist, wird von Wölfen immer wieder gefressen. Schon in grauer Vorzeit haben sie sich zudem in die Nähe menschlicher Behausungen gewagt, wo sie sich nicht nur über die Schafe und Rinder her gemacht haben, sondern auch über die Abfälle und Essenreste.
Wölfe besitzen einen etwas längeren Darm als reine Fleischfresser - an die Länge eines typischen Allesfressers reicht er jedoch nicht heran - und eine Darmflora, welche die Verwertung von pflanzlicher Nahrung unterstützt.
Mit dieser Ernährung, die sowohl eine längere vegetarische Zeit als auch ein paar Fasttage erlaubt, ist der Wolf der reinste Überlebenskünstler, der sich auf unterschiedlichste Umwelt- und Nahrungsbedingungen einstellen kann.

 

 

2. Gesunde Ernährung des Hundes
Die Ernährung des Wolfes ist eine gute Basis um einen Eindruck zu erhalten, was für den Hund artgerecht und gesund sein könnte. Aber ist sie auch eins zu eins umzusetzen?

 

2.1. Anpassung an die wölfische Ernährung?
Wer Wölfe und damit auch Hunde als reine Fleischfresser betrachtet, die vorwiegend Muskelfleisch benötigen, ernährt sie nicht vollwertig, da wertvolle Nährstoffe fehlen. Das trifft erst recht zu, wenn das gefütterte Fleisch von modernen Nutztieren stammt, denn das ist im Vergleich zum Wildfleisch wesentlich nährstoffärmer. Wildfleisch enthält etwa 20 Prozent mehr Eiweiß, das durch seine Struktur noch dazu eine bessere Qualität und Verdaulichkeit besitzt. Die Fettzusammensetzung ist mit einem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren - z.B. Omega-3-Fettsäuren - beim Wild qualitativ hochwertiger. Das Gleiche gilt für den Mineralstoff- und Vitamingehalt, der im Wildfleisch ebenfalls höher ist.

 

Rezensionen / Lesermeinungen / Bewertungen:

-------------------------------------------

finden Sie auf diesen Portalen:

>> Amazon

>> ABS-Lese-Ecke --> diese Rezension ist auf Amazon nur als Kurzversion zu finden!

>> Blog von Tina Gallinaro --> diese Rezension ist auf Amazon nur als Kurzversion zu finden!

Weitere Informationen:

-------------------------------------------

Einen Blick ins Buch kann man auf diesem Portal werfen:

terrashop.de

 

Weitere Bücher von mir ...

-------------------------------------------

... in denen Hunde bzw. Wölfe eine (Neben)Rolle spielen bzw. thematisiert werden:

 

... in denen Tiere eine Rolle spielen:

- Kindergeschichten:

- Sachbücher:

Pinnwand

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Termine

- - - - - - - - - - - - - -

Textstube Tutzing:

>>Schreibworkshop<<

für  Erwachsene und Jugendliche

Sa 20.05.2017

Bitte beachten Sie den kurzfristig geänderten Termin!

Neue Teilnehmer

sindh herzlich willkommen!

Anmeldung und Fragen >> hier  

- - - - - - - - - - - - - - - - -

>>Wandern & Schreiben<<

Sa 24.06.2017

14:00-17:00

Für alle die über das Wandern Schreibinspiration suchen.

Für Schreibanfänger + Fortgeschrittene geeignet

Anmeldung und Fragen >> hier  

- - - - - - - - - - - - - - - - -

- Kalender
keine meiner örtlichen Veranstaltungen verpassen

!  Aktuell  !

- - - - - - - - - -

Neue Rezension

Cookies & Co. für Hunde

auf dem Blog von

Tina Gallinaro

- - - - - - - - -

Sie möchten auch ein Buch

rezensieren?

Bitte bewerben Sie sich >> hier

Neue Seiten

Natur

und Garten

- - - - - - - - - -

Neue Veröffentlichungen

Sachbuch
"Diabetes mellitus"

Grundlagen, Entstehung, Prävention und Therapie

Februar 2017

- - - - - - - - - -

Kurzkrimi
"Jenseits aller Grenzen"

in der Anthologie des FDA-Bayern

Literabiles: Grenzen (2)

Januar 2017

Aktueller Beitrag

- - - - - - - - - - - - - -

Rechtsmedizin

Aufgaben +

Arbeitsweisen

mit Gratis-Download !

Informatioen aus 1. Hand nicht nur für Krimiautoren

Meine Lesungen

im

"Das letzte Mal" aus

"Tödliche Begegnungen"

>> hier direkt anhören

- - - - - - - - -

"Ein Mord kommt selten allein" aus

"Dunkel war's"

>> hier direkt anhören

Der
Spick-Blick

macht es möglich, eine (noch) Offline-Seite bei der Entstehung / Erneuerung zu beobachten.

 

Aktuell:

Ladies Crime Time im Literatur Radio Bayern

 

"Mörderische Schwestern" lesen aus ihren Werken

Meine Kinderbücher

empfohlen von

Gratis!

Download-Möglichkeiten

Achten Sie auf den grünen Button!

Meine besondere

Empfehlung

für Mai 2017

 #Autorinnenzeit

Unterstütze deine Autorinnen!

Eine Initiative von

Sven Hensel

Meine Website ⌲⌲⌲

⌲⌲⌲ ... erhielt 03/15 den
Liebster Award

⌲⌲⌲ ... wurde bewertet:

 

spamfree
Bewertungen zu rosemarie-benke-bursian.de
SeitTest-Zertifikat