Die Autorin und Wissenschaftsjournalistin ROSEMARIE BENKE-BURSIAN heißt Sie herzlich willkommen
    Die Autorin und  Wissenschaftsjournalistin                   ROSEMARIE BENKE-BURSIAN                          heißt Sie herzlich willkommen         

Blogparade: Mein erstes E-Book #1stebook – und an was ich mich erinnere!

 

 

"Was war euer erstes E-Book – ever?"

 

 

Diese Frage

wurde auf dem Blog von www.electricbookfair.de  im Vorfeld des Berliner E-Book-Festival 2016 gestellt.

 

 

Was denkt wohl ein Autor,

bzw. was denke ich, wenn ich eine Blogparade zum ersten E-Book sehe?
Natürlich: Ich denke, es handelt sich un das erste E-Book, das ich selbst veröffentlicht habe :-)

 

Und weil mich das ansprach, machte ich mich gleich daran, dazu einen kleinen Beitrag zu schreiben.
Aus Autorensicht versteht sich.

 

Wer lesen und nicht nur schreiben konnte, war klar im Vorteil. Denn natürlich war die Beschreibung auf dem Blog eindeutig: Es ging um das erste gelesene E-Book.
Dumm gelaufen, dachte ich.
Doch dann fiel mir:  Das ist ja dasselbe!
Das E-Book, das ich als erstes gelesen habe, ist exakt das, was ich auch als erstes geschrieben habe!


Na so was. Ohne diese Blogparade, wäre mir das gar nicht bewusst geworden.

 

 

Und so kam es:

Bis 2012 hatte ich mich um E-Books nicht viel gekümmert. Ich hatte weder einen Reader noch kannte ich ein Buch, dass ich lieber als E-Book gelesen hätte. Auch wenn ich durchaus positive Seiten an E-Books sah. Zum Beispiel auf Reisen. Eine Freundin nahm immer einen voll bestückten Reader mit. Was für ein Luxus. So viel Lesestoff auf einer Flugreise.
 

Bevor ich mir allerdings selbst einen Reader zulegte, kam die Anfrage von einer Lektorin - die mich und meine Schreibe von einem gemeinsamen Buchprojekt kannte - ob ich mir vorstellen könnte, einige meiner Geschichten als E-Book zu veröffentlichen.

Das war mir bisher noch nicht in den Sinn gekommen.  h

Doch der Gedanke faszinierte mich schnell. Hatte ich doch mehrere Kurzgeschichten, dabei einige Kurzkrimis, die ich gerne veröffentlichen wollte.  Bisher hatte ich die zu Wettbewerben, Anthologien und  Literaturzeitschriften geschickt. Allerdings wollte ich sie nun nicht mehr nur für ein Belegexemplar und ein bisschen Anerkennung hergeben, solche Veröffentlichungen hatte ich mittlerweile genug.


Das E-Book bot mir die Möglichkeit, eine passende Sammlung komplett unter meinem eigenen Namen zu veröffentlichen. Das fand ich sehr reizvoll.
Wir einigten uns schnell, dass ich eine Sammlung an Kurzkrimis / spannenden Geschichten zusammenstellen sollte, die zu einer 0,99 Cent-Serie des Verlags passen würde.
Da ich bereits einige Geschichten auf Lager hatte, war die Sammlung schnell zusammengestellt, der Verlag übernahm das Lektorat, gestaltete das Cover und kreierte den Titel: „Dunkel war’s“, der auch Titel einer meiner Geschichten war. Und eh ich mich versah, war das E-Book schon auf dem Markt.
Toll!


Ich freute mich das Cover auf auf Amazon und diversenanderen Online-Shops zu finden.

Nur in den Händen halten konnte ich es nicht. Nicht mal hineinschauen. Ich hatte ja keinen Reader.
Das war höchst unbefriedigend und so lud ich mir kurzerhand die kostenlose Kindle-App auf meinen PC, um schon kurze Zeit später mein eigenes E-Book downuloaden und zu lesen.  
Ja, ich habe es noch einmal als fertiges E-Book gelesen. Und das war auch gut, denn so konnten wir gleich noch ein paar kleine Fehler ausmerzen.

 

 

Tatsächlich war dies nun aber auch der Startschuss

für zahlreiche weitere E-Books.
Erstens stellte ich schnell fest, dass es einige gute Ratgeber zur E-Book Vermarktung als E-Books gab, die dazu auch noch sehr günstig waren, und zweitens konnte mich sofort dafür begeistern, dass man ein Buch sehen, herunterladen und gleich lesen konnte. Das war absolut super.


Damit war mein erstes fremdes E-Book also ein Ratgeber wie man E-Books gut vermarktet.

Autoren eben :-)


Doch wer denkt, ich wüsste dann bestimmt auch noch welches der erste Ratgeber war, der irrt. Mich hatte nämlich die „E-Book-Kauferitis“ erwischt und die Frage, welches das erste war, entschied sich eher dadurch, welches ich als erstes auf meinen PC lud.


Bald darauf begann ich zu stöbern, welche tollen anderen E-Books es noch geben würde und realisierte, dass einige mir gut bekannten Autoren ebenfalls schon E-Books veröffentlichten hatten.


Noch heute kaufe ich aber aber vor allem Ratgeber als E-Book, während ich Romane noch immer lieber als Printversion lese.

Allerdings nutze ich E-Books gelegentlich auch, um mir unbekannte Autoren kennenzulernen, ohne gleich ein teueres Printbuch kaufen zu müssen.

 

 

Ich selbst habe nach meinem ersten

noch zwei weitere E-Books  veröffentlicht. Zunächst eine zweite Krimisammlung „Tödliche Begegnungen“, danach ein Kinder-Vorlesebuch „Emil mit den vielen Füßen“.  

Weitere E-Books sind geplant, liegen derzeit jedoch im Wartezustand. Aber das ist eine andere Geschichte.


Zurzeit bin ich mit anderen Projekten außerdem zur Genüge ausgelastet und das Lesen soll ja auch nicht zu kurz kommen. Zumal ich neben menen Print-Büchern mittlerweile so viel E-Books geladen habe, dass ich noch Jahre davon zehren kann :-)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Habt Ihr auch eine #1stebook-Geschichte? Dann macht doch einfach mit.

Die Blogparade läuft noch bis zum 15.06.2016.

Alle Infos dazu findet ihr hier.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

                                                                                                                      ^ zurück zum Anfang

                                                                                                                   >> zurück zur Startseite

Und nun freue ich mich über Kommentare, Fragen und Diskussionen zum Thema, sowie über Empfehlungen und ein "like" (Pinnwand links oben)

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Pinnwand

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Termine

- - - - - - - - - - - - - -

Textstube Tutzing:

>>Schreibworkshop<<

für  Erwachsene und Jugendliche

Sa 20.05.2017

Bitte beachten Sie den kurzfristig geänderten Termin!

Neue Teilnehmer

sindh herzlich willkommen!

Anmeldung und Fragen >> hier  

- - - - - - - - - - - - - - - - -

>>Wandern & Schreiben<<

Sa 24.06.2017

14:00-17:00

Für alle die über das Wandern Schreibinspiration suchen.

Für Schreibanfänger + Fortgeschrittene geeignet

Anmeldung und Fragen >> hier  

- - - - - - - - - - - - - - - - -

- Kalender
keine meiner örtlichen Veranstaltungen verpassen

!  Aktuell  !

- - - - - - - - - -

Neue Rezension

Cookies & Co. für Hunde

auf dem Blog von

Tina Gallinaro

- - - - - - - - -

Sie möchten auch ein Buch

rezensieren?

Bitte bewerben Sie sich >> hier

Neue Seiten

Natur

und Garten

- - - - - - - - - -

Neue Veröffentlichungen

Sachbuch
"Diabetes mellitus"

Grundlagen, Entstehung, Prävention und Therapie

Februar 2017

- - - - - - - - - -

Kurzkrimi
"Jenseits aller Grenzen"

in der Anthologie des FDA-Bayern

Literabiles: Grenzen (2)

Januar 2017

Aktueller Beitrag

- - - - - - - - - - - - - -

Rechtsmedizin

Aufgaben +

Arbeitsweisen

mit Gratis-Download !

Informatioen aus 1. Hand nicht nur für Krimiautoren

Meine Lesungen

im

"Das letzte Mal" aus

"Tödliche Begegnungen"

>> hier direkt anhören

- - - - - - - - -

"Ein Mord kommt selten allein" aus

"Dunkel war's"

>> hier direkt anhören

Der
Spick-Blick

macht es möglich, eine (noch) Offline-Seite bei der Entstehung / Erneuerung zu beobachten.

 

Aktuell:

Ladies Crime Time im Literatur Radio Bayern

 

"Mörderische Schwestern" lesen aus ihren Werken

Meine Kinderbücher

empfohlen von

Gratis!

Download-Möglichkeiten

Achten Sie auf den grünen Button!

Meine besondere

Empfehlung

für Mai 2017

 #Autorinnenzeit

Unterstütze deine Autorinnen!

Eine Initiative von

Sven Hensel

Meine Website ⌲⌲⌲

⌲⌲⌲ ... erhielt 03/15 den
Liebster Award

⌲⌲⌲ ... wurde bewertet:

 

spamfree
Bewertungen zu rosemarie-benke-bursian.de
SeitTest-Zertifikat