Die Autorin und Wissenschaftsjournalistin ROSEMARIE BENKE-BURSIAN heißt Sie herzlich willkommen
    Die Autorin und  Wissenschaftsjournalistin                   ROSEMARIE BENKE-BURSIAN                          heißt Sie herzlich willkommen         

 

Twitter-Blogparade

 

ICH NUTZE

    TWITTER WEIL …

Alexander Liebrecht hat auf seinem Blog "Internetblogger.de" zur Blogparade "Ich nutze Twitter, weil…" aufgerufen, zu der er sich 12 Fragen überlegt hat, die mich spontan angesprochen haben.

Also habe ich mitgemacht und unten könnt ihr meine Antworten dazu finden.

 

Die Aktion lief bis zum 27.09.15.
Alex hat sich anschließend gleich an die Auswertung gemacht.
Ihr findet sie auf  >> dieser Seite hier!

-----------------------------------------

Eine Linkliste mit vielen nützlichen Infos zur Twitternutzung finder ihr unter Punkt 12

--> letzte Aktualisierung 08.02.16

Alex Fragen und meine Antworten dazu:

 

 

1. Nutzt ihr Twitter und seit wann? Wie seid ihr auf Twitter gekommen, aus purem Zufall, aus Langeweile oder gar mit voller Absicht?

Ich nutze Twitter seit ca. einem Jahr. Nicht aus Zufall, sondern absichtlich. Twitter ist ja auch ohne dass man es nutzt, einfach präsent. Sei es dass sich brisante Meldungen über Twitter verbreitet haben oder dass  Prominente während einer Talk Show u.ä. herumtwittern. Das hat auch mich immer wieder neugierig gemacht, zumal ich durchaus gerne netzwerke.
Den letzten Schubs haben mir dann diverse Artikel gegeben, in denen Twitter als besonders wichtiges Netzwerk für Autoren und Journalisten bezeichnet wurde.


 2. Falls ihr Twitter nicht nutzt, aus welchem Grund?

Als ich Twitter noch nicht genutzt habe, war es vor allem deshalb, dass ich dachte

- Noch ein Netzwerk schaff ich nicht!
- Twitter mit seinen begrenzten Möglichkeiten brauch ich nicht!

 

Damals habe ich unterschätzt wie viel Informationswert in so einer Kurznachricht stecken kann und wie schnell ich über Hashtags und Themensuche an ganz aktuelle und auch wichtige Informationen, Artikel, Meinungen und Co kommen kann.


3. Erzählt mal, wo bei Twitter seid ihr zu finden und einige Sätze zu eurem Twitterdasein?

Dies ist mein Account: twitter.com/RBenkeBursian
Ich nutze Twitter inzwischen täglich ähnlich wie mein Mailfach, weil dort auch täglich Meldungen für mich persönlich reinkommen. Sei es, dass jemand mich in einem Tweet erwähnt hat, mir auf einen Tweet geantwortet hat, oder aber eine Meldung von mir retweetet hat oder auch eine Direktnachricht geschickt hat.

Auf solche Meldungen möchte ich möglichst zeitnah reagieren.

Dann schaue ich mir die neuesten Tweets / Nachrichten an und auch welche neuen Follower dazu gekommen sind.

In regelmäßigen Abständen schaue ich auch gezielt, was diejenigen tweeten, mit denen ich mich besonders eng verbunden fühle, das heißt, dass ich ihren Account besuche, bzw. in die Liste auf Tweetdeck gehe (siehe Punkt 4).

Ich kommentiere und retweete alle die Tweets, die mich entsprechend dazu anregen.


4. Welche Twitter-Desktop-Tools und Smartphone-App setzt ihr ein? Mir ist ein Online-Tool namens HootSuite bekannt, kennt ihr das?

Ich nutze bisher nur Tweetdeck. Damit organisiere ich vor allem die vielen Follower und Themen, denen ich folge. Auf Tweetdeck kann ich meine Listen als separate Timeline-Säulen nebeneinander stellen. So behalte ich besser Übersicht und verliere nicht so leicht Leute aus den Augen.


Von HootSuite habe ich schon gehört, auch mal was drüber gelesen, aber genutzt habe ich es bisher nicht.


5. Wo verbringt ihr mehr Zeit, auf Twitter, Facebook, Google Plus, Pinterest oder gar Xing?

Seit einiger Zeit Twitter. Da hat sich eine klare Verschiebung von Facebook zu Twitter ergeben, weil Twitter durch die Kurznachrichten so effektiv nutzbar ist. Facebook bietet tolle Möglichkeiten, die Twitter nicht hat: Diskussion, längerer Austausch, Chat mit Freunden, die Themengruppen usw. Aber all das ist auch ein Zeitfresser und so schaffe ich das oft nicht.


 Früher war ich auch mal sehr aktiv auf Xing, doch mit seinen diversen Neuerungen ist mir Xing mehr und mehr fremd bis fast unsympathisch geworden. Allerdings habe ich auf Xing immer noch interessante Kontakte und beruflich bringt mir immer noch mehr wie Facebook. Daneben bin ich noch bei Google Plus, LinkedIn, Tumblr Pinterest und noch einigen Netzwerken gemeldet, aber die habe ich mir alle noch nicht so ganz erobert.


6. Was hat euch Twitter alles gebracht, was konntet ihr damit realisieren bzw. schon erreichen?

Twitter hat mir in relativ kurzer Zeit recht viele sehr nette, wertvolle und nützliche Kontakte eingebracht. Dazu kommen viele interessante Beiträge, Informationen, Nachrichten etc., die ich auf anderen Netzwerken übersehen hätte, da man dort schon gar nicht diese Fülle bewältigen kann. Auf Twitter selektiere ich viel schneller das Nützliche heraus.


Über Twitter werden auch meine Nachrichten und Tweets ganz anders verbreitet. Auf Facebook kann es auch Tage dauern, bis jemand einen Beitrag teilt. Auf Twitter ist das Gang und Gäbe. Da vergeht kein Tag ohne dass nicht mehrere meiner Beiträge retweetet werden. Und dass die nicht verpuffen sehe ich an der Resonanz. Sie bringen mir neue Follower,  schnelle Antworten interessante Hinweise und Anfragen sowie Angebote und Kooperationsmöglichkeiten.


Über Twitter habe ich beispielsweise Rezensionen, Buchvorstellungen auf anderen Blogs und Interview-Anfragen erhalten. Ich bekam Buchgeschenke und es ergaben sich ein paar tolle Möglichkeiten der Zusammenarbeit.
Nicht zuletzt hat mir Twitter meine Besucherzahl auf der Website deutlich erhöht und tut es noch.


7. Postet doch mal in eurem Teilnahme-Beitrag euren letzten Tweet?

Meine letzten Tweets sind lauter Retweets und #ff Empfehlungen, daher stelle ich mal 3 Tweets hier ein.
Den letzten Retweet, die letzte #ff-Empfehlung und meinen gepinnten Tweet.

 

Auf Twitter kann man immer einen Tweet pinnen. Der bleibt dann an erster Stelle bis man ihn dort wieder fortnimmt und wird damit jedem, der meinen Account besucht gleich gezeigt. Er ist auch für andere sichtbar als gepinnter Tweet ausgewiesen, so dass jeder sehen kann, dass dieser Tweet einem wichtig ist. Wenn ich also jemandem einen Gefallen tun möchte, kann ich gleich mal seinen gepinnten Tweet retweeten.

 

Und hier sind die 3 Tweets (ich kann hier nur die reinen Texte posten, auf Twitter kann man auch Bildmaterial einfügen, außerdem erscheint das eigene Profilbild dazu):

 

 

  • R Benke-Bursian retweetete

George Tenner@GeorgeTenner 8 Std.Vor 8 Stunden

Hofladen, Kräutergarten, Rezepte aus Wildpflanzen, Kräuterwanderungen & Ernährungsberatung ♥ ♥ ♥ #ff @KraeuterVerbena http://www.kraeuterverbena.de/kraeuter-verbena-blog/kontakte/ …

 

Herzliche #FF-Grüße an @PicsAndVideos @RichardNorden @Neubauerin @ebooks2013 @Yrangir @JensSchlueter

 

  • Angehefteter Tweet

R Benke-Bursian@RBenkeBursian 15. Juli

Was macht #Schwedenkrimis so beliebt? http://www.rosemarie-benke-bursian.de/journalistische-fachliche-texte/vortr%C3%A4ge/was-macht-schwedenkrimis-so-erfolgreich/?logout=1 … #Vortrag kostenloser #Download

 

 

8. Nutzt ihr Twitter-Wordpress-Plugins? Welche gibt es da?

Nein. Ich bin betreibe meine Website nicht über Wordpress kann daher auch keine Wordpress-Plugins nutzen.


9. Nehmt ihr am FollowerFriday teil oder ist es euch gleich?

Ja, ich nutzt das, weil es eine Möglichkeit ist, seine Wertschätzung gegenüber anderen auszudrücken und freue mich, wenn jemand mir einen #ff zukommen lässt.
Auf diese Weise werde ich auch auf neue Leute aufmerksam, denn wenn meine Kontakte einem Account viel und häufig ein #ff geben, werde ich irgendwann auf ihn aufmerksam und neugierig. So habe ich schon so manch wertvollen Kontakt gewonnen.


10. Bekommt ihr Traffic aus Twitter auf euren Blog?

Ganz klares Ja.

Das hatte ich schon unter Punkt 6 erwähnt. Seit ich Twitter nutze hat die Besucherzahl auf meiner Website rapide zugenommen und tut es noch.
 

Twitter hat mich aber auch dazu gebracht, meine Website noch lebendiger zu gestalten. Ich betrachte meine Seite sozusagen zusätzlich durch Twitter-Augen. Denn Twitter-Leute geben durch ihre Reaktion (Antworten, Fragen, Retweets etc.) ein deutliches Feedback, was auf meiner Website interessant ist und was eher nicht beachtet wird.

Das ist eine nicht zu unterschätzende Hilfe, wenn man sich überlegt, mit welchen Inhalten man seine Website füllt.

 

11. Kennt ihr einen Twitterer persönlich und offline?

Ich bin auf Twitter mit einigen Leuten im Kontakt, die ich auch persönlich und offline kenne. Ich habe aber noch keinen offline getroffen, den ich erst auf Twitter kennengelernt habe. Es gibt dort aber eine Menge Leute, die ich sofort offline treffen würde, wenn es sich denn ergäbe.


12. Euer Fazit, was muss über Twitter noch gesagt werden?

Bei Twitter ist es wie bei anderen Netzwerken: Wer nur auf sich und seinen Profit schaut, wird auf Dauer weniger Erfolg haben, denn wer folgt schon gerne einem reinen Selbstdarsteller bzw. fördert ihn gar noch. Auch wenn man Twitter sehr gut nutzen kann, um sich und seine Werke zu präsentieren, ist es ein Netzwerk, dass vom Nehmen und Geben lebt. Das heißt nicht, dass man einfach blind retweeten sollte, denn dass, was man weitergibt, sollte auch einen Nutzen für andere bzw. die eigenen Follower haben.
Aber wer auf Twitter gibt, der bekommt auch ganz ganz viel zurück. Und kann dadurch ganz ganz tolle Leute kennenlernen.

Dieser Punkt ist eine gute Möglichkeit weitere Infos, Tipps und Möglichkeiten zur Twitter-Nutzung weiterzugeben und dabei andere zu Wort kommen zu lassen, denn darüber haben andere ganze Blogbeiträge geschrieben.

 

 

Daher möchte ich jetzt diesen Punkt noch ergänzen durch

Nützliche und informative Links:

aktualisiert: 08.02.16

Ich freue mich über Kommentare (und wie immer natürlich auch über likes und Empfehlungen)

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Ann-Bettina (Sonntag, 16. August 2015 11:37)

    Hallo Rosemarie,
    dass man auf Twitter einen Tweed pinnen kann, wusste ich noch nicht. Wieder etwas dazu gelernt. Werde jetzt gleich mal nachsehen, wie das geht :-)
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  • Alex L (Sonntag, 16. August 2015 14:21)

    Hallo Rosemarie, vielen Dank nochmals, dass du so schnell mit dabei sein konntest und du hast ja hier einen coolen und sehr lesenswerten Beitrag produziert, den ich gerne las.

    Ja, Twitter kann schon trotz einiger negativen Stimmen eine Menge bringen und bei jedem Blogger ist es damit auch anders. Aber wenn man sich viel einbringt, kommt der besagte Boomerang auch zu einem
    zurück. Davon bin ich einfach überzeugt.

    Darf ich mal fragen, welche Software du für diese Webseite nutzt? Ich befasse mich mit Blogsoftware und lerne gerne etwas Neues kennen. Ist es OpenSource oder muss man dafür Geld ausgeben?

    Ansonsten schauen wir mal, was noch so kommt, wenn ich die Parade bald bei Blogspot in der Blogparaden-Liste eingereicht habe.

  • Rosemarie Benke-Bursian (Sonntag, 16. August 2015 15:53)

    Liebe Ann-Bettina,

    hier kann ich nicht direkt zu deinem Kommentar posten, da war Alex jetzt schneller als ich :-) - und in meinem Postfach war noch keine Beanchrichtigung, dass hier jemand was gepostet hat.
    Vielen Dank für deinen Kommentar.
    Ja, auf Twitter habe ich auch vieles erst so nach und nach herausgefunden, schon dafür ist so eine Blogparade eine tolle Idee, weil man sich bei anderen so manches abschauen kann.
    Das anpinnen / anhelften von einem Tweet ist recht einfach, aber man muss es halt wissen.
    Unter jedem Tweet stehen rechts drei Punkte. Wenn du die anklickst erhälst du weitere Funktionen. Wenn du die drei Punkte unter einem eigenen Tweet anklickst ist das unter anderem diese Möglichkeit:
    "Auf deine Profilseite anheften" Wenn du das anklickst, heftet er dir den entsprechenden Tweet oben fest und wenn da bereits einer geheftet ist, sagt er dir, dass der bereits geheftete damit wieder
    losgepinnt wird. So kannst du das auch noch mal überlegen, ob du den aktuellen jetzt ersetzen möchtest.

    Dann viel Spaß beim Anheften! :-)
    VG
    Rosemarie

  • Rosemarie Benke-Bursian (Sonntag, 16. August 2015 16:00)

    Hallo Alex,

    vielen Dank für das Kompliment. Das freut mich, dass du meinen Beitrag lesenswert findest - und andere dann vielleicht auch.

    Diese Website hier ist ein Baukasten von 1&1, ich nutze also das, was die mir baukastenmäßig zur Verfügung stellen, ganz ohne Software.
    Habe ich mich auch erst einmal komplett einarbeiten müssen, früher hat mir das eine Freundin gemacht, die das aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste.
    Andererseits hätte ich sonst vielleicht nie an solchen Blogparaden teilnehmen können, denn ursprünglich dachte ich eben mal an eine Autorenseite, auf der ich mich einmal komplett vorstelle und dann
    nur noch gelgentlich aktualisiere.
    Aber im Grunde bin ich der Typ Bloggerin und da ich ja eh journalistisch arbeite, ist das auch nicht verkehrt, meine Website entsprechend mit Inhalt zu bestücken, der zu mir passt.

    VG
    Rosemarie

  • Alex L (Sonntag, 16. August 2015 16:36)

    Hallo nochmals,
    ja, ok, ich hatte schon etwas von Jimdo oder einem anderen Homepage-Baukasten vermutet, aber danke, dass du es mir hier verraten hast.

    Ja, natürlich und so sehe ich dich auch, indem du bloggen willst und möchtest. Ich finde, dass eine Webseite im Internet auch gerne Bloginhalte haben darf, wenn die eigene Software es zulässt und bei
    dir scheint es ja der Fall zu sein, umso besser und ich finde es noch besser, dass man kommentieren sowie sich vernetzen kann.

    Jetzt schauen wir mal, wer sich hier noch zu Wort melden wird. Ich habe ja schon auf diese Twitter-Aktion bei mir mehrmals hingewiesen und vielleicht poste ich es nochmals auf einige jungen Projekten
    von mir.

    Noch trage ich sie bald bei Blogspot im Blogparaden-Blog ein, damit auch dadurch Teilnehmer kommen.

  • Rosemarie Benke-Bursian (Sonntag, 16. August 2015 17:07)

    Ja, der Baukasten lässt (inzwischen) lässt einiges zu, man muss halt immer wieder mal suchen, probieren, nachfragen - ich denke, ich habe da inzwischen einen akzeptablen Kompromiss gefunden. Und ich
    konnte ja z.B. auch die Buttons installieren und wenn ich nun einen Beitrag auf Twitter tweeten möchte, muss ich nur den Button anklicken. Wie jeder andere auch einzelne Seiten per Klick in die
    Netzwerke bringen kann. Den Xing Button habe ich mir zwar auch separat gesucht und musste dann erst verstehen, wie ich den hier unterbringe, aber so lerne ich dauernd dazu und erobere mir neue
    Möglichkeiten, was irgendwie auch Spaß macht.

    Was ich dich noch fragen wollte:
    Bist du eigentlich auch auf Twitter zu finden? Habe mal gesucht und drei Personen mit deinem Namen gefunden. Keiner schien zu dir zu passen.

  • Ann-Bettina (Montag, 17. August 2015 19:34)

    Hallo Rosemarie,
    vielen Dank für den Tipp. Habe ich gleich ausprobiert. Dass man immer nur eine Beitrag pinnen kann, ist eigentlich ganz gut. Sonst hätte ich wahrscheinlich innerhalb kürzester Zeit zig Artikel
    gepinnt. Dann wird es aber witzlos.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend
    Ann-Bettina

  • Rosemarie (Dienstag, 18. August 2015 12:49)

    Hallo Ann-Bettina,

    schön, dass es geklappt hat und ich gebe dir Recht, es ist ganz gut so, dass es nur ein Beitrag sein kann, obwohl ich zu Beginn genau darüber etwas enttäsucht war.
    Aber gerade für solche, die erst enttäuscht sind, ist es wohl gut, jedenfalls hätte ich wohl auch schon alles vollgepinnt müsste dann immer auch noch den neuesten Beitrag pinnen, damit man den
    überhaupt noch findet :-)

    Eine schöne Restwoche
    wünscht
    Rosemarie

  • tene (Montag, 28. September 2015 21:10)

    Hi Rosemarie,

    der Herr Heitmeier ist reiner Spam (Pornographie). Solltext du vielleicht entfernen. Ansonsten vielen Dank für die Auflistung und deinen tollen Text, warum du Twitter entdeckst. Wenn ich nicht schon
    bei Twitter wäre, würde ich jetzt anfangen.

    LG
    Tene

  • Rosemarie (Dienstag, 29. September 2015 01:04)

    Hallo Tene,

    hatte es gerade auch selbst gemerkt. Hatte es gestern versäumt auf den Absender zu schauen und schon passiert so etwas.
    Jedenfalls Danke für den Hinweis. Ich hatte ganz früher schon mal so eine ganze Spam-Schwemme und bis ich es gemerkt habe, stand das eine ganze Weile online. Da wäre ich auch sehr dankbar für so
    einen Hinweis gewesen.

    Es freut mich, dass du meine Seite / meinen Text toll findest.
    Dass du bei Twitter anfangen würdest, wenn du nicht schon dabei wärst ist ja fast schon mehr als ein Kompliment.
    Und eine schöne Motivation für mich, solche Texte weiter anzubieten.

    Viele Grüße
    Rosemarie

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Pinnwand

Empfehlen Sie diese Seite auf:

!  Aktuell  !

- - - - - - - - - -

Blogparade zu Autorenlesungen

 

- - - - - - - - - -

- - - - - - - - - -

 

Meine Kinderbücher

empfohlen von

Ladies Crime Time im Literaturradio

 

Jeden Samstag neu!

Termine

- - - - - - - - - - - - - -

Textstube Tutzing:

Nächster

Kreativer Schreibworkshop

für  Erwachsene und Jugendliche

Mittwoch 15.06.2016

Neue Teilnehmer

sind herzlich willkommen!

>> Hier    

können Sie sich direkt anmelden

Neu: Schüler und Jugendliche in Ausbildung zahlen einen ermäßigten Preis!

! Neu !

- - - - - - - - - -

Meine E-Books

auf einen Blick

- - - - - - - - - -

Alle Leseproben auf einem Blick

Der

Spick-Blick

macht es möglich, eine (noch) Offline-Seite bei der Entstehung / Erneuerung zu beobachten.

 

Aktuell:

Gratis!

Download-Möglichkeiten

Achten Sie auf den grünen Button!

Oder  >> klicken Sie hier um zur Gratis-Download-Übersichtsseite

zu kommen.

Letzte

Veröffentlichungen

Cookies & Co. für Hunde

März 2015

Für diese E-Books suche ich

Rezensionen

Bitte bewerben Sie sich hier

z.B. Tödliche Begegnungen

Meine besondere

Empfehlung

für Mai 2016

eBook Sonar

von

Lutz Schafstädt

"um in der Informationsflut über eBooks die Orientierung zu behalten, interessante eBooks bekannter zu machen und die Diskussion über den eBook-Markt und seine Akteure zu fördern. Besucher können über Kommentare und Gastbeiträge ihre Ansichten zum Thema beisteuern."

Meine Website ⌲⌲⌲

⌲⌲⌲ ... erhielt 03/15 den
Liebster Award

⌲⌲⌲ ... wurde bewertet:

 

spamfree
Bewertungen zu rosemarie-benke-bursian.de
SeitTest-Zertifikat